Skip to main content

DIGIMIC classic. Ein Begriff für alle leistungsfähigen und vielseitigen Klassiker der DIGIMIC Familie.

CMic ID

Das neue CMic ID bietet ihnen verbesserte Technik in einem schlanken Design. Es erlaubt eine kostengünstige Verkabelung mit RJ45-Steckern, was zudem eine schnellere Installation ermöglicht. Ein neues Schaltungsdesign senkt den Energieverbrauch und ermöglicht somit den Betrieb von mehr Mikrofonsprechstellen an einer DIGIMIC Steuerzentrale.

Mit dem CMic ID lassen sich Konferenzen optimal gestalten: Mikrofon mit Push-to-Talk und Sprechfunktion; Voting-Funktion und Sprachenwähler gewähren den Konferenzteilnehmern bestmögliche Voraussetzung. Zudem lassen sich mittels RFID-Karte alle Delegierten registrieren und identifizieren. Mit dem Sprachenwähler lässt sich aus 32 Audiokanälen wählen. Der ausgewählte Kanal wird in entsprechender Sprache auf dem Display angezeigt.

Das OLED-Display past sich automatisch seiner Umgebung an. Es leuchtet hell und blendfrei, auch bei verdunkelten Konferenzräumen. Das CMic verfügt über integrierte Lautsprecher für eine dezentrale Beschallung, welche bei aktiviertem Mikrofon automatisch abschalten. Zudem verfügt jede Einheit über einen individuell regelbaren Kopfhörereingang.

 

Besondere Merkmale

  • Geringer Energieverbrauch
  • Mehr Einheiten pro Zentrale
  • Kostengünstige RJ45-Verkabelung
  • Schnelle Installation
  • Sich anpassendes Display
  • 5 Tasten zum Wählen der Sprache, der
  • Lautstärke und für Abstimmungen
  • Mikrofon-Taste leuchtet rot beim
  • Sprechen
  • Identifizierung mittels

CMic VIS

Mit CMic VIS bieten Sie sehbehinderten Konferenzteilnehmern optimale Voraussetzungen. Durch akustische

Signale im Kopfhörer werden Aktionen deutlicher wahrnehmbar – zudem erleichtert Braille-Beschriftung die Bedienung von CMic VIS-Einheiten. Sehbehinderte Konferenzteilnehmer können aus zwei Gruppen von akustischer Unterstützung wählen oder diese kombinieren. Eine Gruppe umfasst den Sprachenwähler – die andere beinhaltet Mikrofon und Abstimmungen.

Die Signallautstärke ist individuell einstellbar. Kurze Signale verdeutlichen sehbehinderten Konferenzteilnehmern beispielsweise wenn ihr Mikrofon ein bzw. ausgeschaltet wird. Auch Abstimmungen werden unter anderem akustisch hervorgehoben – so weisen verschiedene Tonfolgen etwa auf Start und Ende einer Abstimmung hin.

 

Besondere Merkmale

  • Geringer Energieverbrauch
  • Mehr Einheiten pro Zentrale
  • Kostengünstige RJ45-Verkabelung
  • Schnelle Installation
  • Sich anpassendes Display
  • 5 Tasten zum Wählen der Sprache, der Lautstärke und für Abstimmungen
  • Mikrofon-Taste leuchtet rot beim Sprechen
  • Audio-Unterstützung für Sehbehinderte
  • Braille-Beschriftung der Tasten
  • Signallautstärke im Kopfhörer regelbar

Weitere Lösungen der DIGIMIC classic Familie

DIGIMIC mini

für kleinere und effektive Diskussionen mit minimaler Vorbereitung.

Weiterlesen..

Sprachenwählersystem

die kompakte DIGIMIC Einbaulösung zur günstigen Sprachenverteilung.
 

Weiterlesen..

SMic133

die elegante Auftisch-Multimediaeinheit

 

Weiterlesen..